NISCHE – eine nachhaltige Nachbarschaftsinitiative

Muss Nachhaltigkeit eigentlich immer grün sein?

Nachhaltigkeit in Schwachhausen entwickeln

Über die Nachbarschaftsplattform nebenan.de erreichte mich der Aufruf einer lokalen Initiative, welche ehrenamtliche Unterstützung bei der Gestaltung eines Logos suchte. Bei der Gruppe mit mit dem Namen NISCHE (Nachhaltigkeit in Schwachhausen entwickeln) handelt es sich um eine Gruppe von Nachbar*innen aus dem Bremer Stadtteil Schwachhausen, die sich auf verschiedenen Ebenen für die Entwicklung von Nachhaltigen Kreisläufen einsetzt.


Ganzheitliche Nachhaltigkeit visualisieren

Da ich das Ganze für eine unterstützenswerte Idee halte, habe ich einen Entwurf für den Logo-Wettbewerb gestaltet. Hierbei habe ich versucht das Thema Nachhaltigkeit nicht bloß in Bezug zur ökologischen Nachhaltigkeit zu setzen, sondern die Vielseitigkeit des Themas einzufangen.

 

NISCHE (Nachhaltigkeit in Schwachhausen entwickeln) ein soziales Gestaltungsprojekt rund um Nachbarschaftshilfe und Nachhaltigkeit – Logogestaltung und CD von Simon Sleegers

Im Bezug auf die Nachhaltigkeit im Stadtteil Schwachhausen, bedeutet dies für mich eine funktionierendes soziales Miteinander, eine Art dörfliche Struktur, in der Menschen sich gegenseitig im Blick haben und unterstützen, aber auch gut für ihre Umgebung sorgen, Müll nicht achtlos wegwerfen und sich den öffentlichen Raum aneignen, indem sie zum Beispiel ein paar Blumen pflanzen, sich vernetzen und sich für gute Entwicklungen im Stadtteil einsetzen.

Dieses Bild von ganzheitlichem, nachbarschaftlichen Engagement, welches in der NISCHE entsteht und dann in den Stadtteil wächst, erinnerte mich an das Cover des Buches Ein Baum wächst in Brooklin, welches ich mal an der Straße gefunden und aufgrund der schönen Illustration mitgenommen hatte. Diese Illustration aus dem Jahre 1954 nahm ich zum Ausgangspunkt für die NISCHE Illustration und ergänzte sie um fröhliche Farben und ein paar Details, die auf ein lebendiges Miteinander schließen lassen (Wimpelkette, Bank). Menschen hingegen ließ ich weg, um zu verdeutlichen, dass es der NISCHE um Veränderungen auf der strukturellen Ebene geht (obwohl das Projekt durch Individuen lebt, stehen nachhaltige Strukturen im Fokus).

NISCHE (Nachhaltigkeit in Schwachhausen entwickeln) ein soziales Gestaltungsprojekt rund um Nachbarschaftshilfe und Nachhaltigkeit – Logogestaltung und CD von Simon Sleegers

Im nächsten Schritt gestaltete ich einen Schriftzug, der die Freude am nachbarschaftlichen Engagement transportieren sollte. Um diese mitreißende Energie rüberzubringen, verwendete ich runde, dynamische Formen und fröhliche Farben.

NISCHE (Nachhaltigkeit in Schwachhausen entwickeln) ein soziales Gestaltungsprojekt rund um Nachbarschaftshilfe und Nachhaltigkeit – Logogestaltung und CD von Simon Sleegers

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.