Jugendausschuss »Neue Vahr«

Was gibt es in der Neuen Vahr außer »Herr Lehmann« und Architekturklassikern der 60er Jahre?

Die Eine oder der Andere kennt die Neue Vahr vielleicht noch aus dem Roman Neue Vahr Süd. Dieser handelt davon, wie der Protagonist Frank Lehmann (später Herr Lehmann) der Ödniss seines Elternhauses in der Neuen Vahr entflieht, und ins »Viertel«, an den Sielwall zieht.
Mittlerweile geht es in der Neuen Vahr nicht mehr so langweilig zu, wie damals, und damit das so bleibt, treffen sich einmal im Monat Vertreter*innen von Jugendarbeit und Politik im Jugendausschuss. Dort besprechen sie aktuelle Herausforderungen und überlegen, wie sie diesen mit attraktiven Angeboten begegnen können. Ein Produkt, das hieraus hervorgegangen ist, ist der Sommerferienkalender 2020

SommerVAHRien 2020

In diesem Übersichtkalender finden Jugendliche alle Angebote, die während den Sommerferien im Stadtteil stattfinden. Gedruckt wurde der Kalender in DIN A3 (also doppelt so groß wie Druckerpapier) und danach 2x gefaltet. So konnte man es gut mitnehmen und hatte trotzdem alle Angebot auf einen Blick.

 

Bei der Gestaltung habe ich versucht die visuelle Bildsprache digitaler Medien aufzugreifen, um so an die Lebenswelt der jugendlichen Zielgruppe anzuknüpfen.Von Instagram borgte ich den bunten Farbverlauf, die #Hashtags und den Smiley. Von Google kamen die, in bunten Kreisen abgekürzten Namen der Einrichtungen.

SommerVAHRien 2020 Flyer – ein Projekt von Simon Sleegers

Gut VAHRnetzt

Jugendausschuss Neue Vahr Flyer – ein Projekt von Simon Sleegers

Jugendausschuss Neue Vahr Flyer – ein Projekt von Simon Sleegers

Jugendausschuss Neue Vahr Flyer – ein Projekt von Simon Sleegers

Mit diesem Flyer sollte verdeutlicht werden, wie viele Einrichtungen und Träger sich bereits im Stadtteil vernetzen. Der Flyer informiert über die Ziele des Jugendausschusses und lädt interessierte Personen dazu ein mitzumachen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.