Ein Rucksack voll Hoffnung

„Ein Rucksack voll Hoffnung“ heißt die Aktion einer SchülerInnen-Initiative, die Rucksäcke für Obdach- und Wohnungslose sammelt, mit allerlei Nützlichem packt und an Bedürftige verteilt. 

Total begeistert waren Sebastian Jeising und Aurelius Thoß von dem Video aus Amerika. Junge Leute, die Obdachlose aufsuchen, mit ihnen wertschätzende und respektvolle Gespräche führen und einen Rucksack voll nützlicher Dinge schenken. Das sollte es auch in Münster geben! Und so gründeten die beiden Schüler Ein Rucksack voller Hoffnung – für Münster.

© Ein Rucksack voller Hoffnung – für Münster

Über einen Freund erfuhr ich von der Aktion und unterstützte die beiden ehrenamtlich indem ich ihrer Idee ein öffentlichkeitswirksames und professionelles Auftreten verlieh. Hierzu gestaltete ein Logo, Flyer und Werbemittel, welche die Aktion seit den ersten Sammelaktionen in der Münsteraner Innenstadt begleiten.

© Ein Rucksack voller Hoffnung – für Münster

  •   

Mittlerweile ist das Kernteam auf 11 Schüler- und Student*innen angewachsen die  sich zu regelmäßigen Sammel- und Verteilaktionen trifft. Darüber hinaus hat die Gruppe ein Unterrichtskonzept entwickelt und durchgeführt, in dem Schüler*innen mit Obdach- und Wohnungslosen zusammentreffen.

© Ein Rucksack voller Hoffnung – für Münster
© Ein Rucksack voller Hoffnung – für Münster

Zur Webseite des Projekts

Ein Kommentar

  • Ich habe Simon über einen Freund kennengelernt, mit dem ich „Ein Rucksack voll Hoffnung –für Münster“ gegründet habe. Als Initiative junger Münsteraner sammeln und verteilen wir Rucksäcke an Obdach- und Wohnungslose. Von Beginn an brachte sich Simon unentgeltlich mit eigenen Ideen und Impulsen ein, die heute ausschlaggebend für unsere innere Struktur und Außenwahrnehmung sind. Immer wieder sind wir von seinen durchdachten, klaren und ideenreichen Entwürfen fasziniert. Simons Arbeit fällt für uns besonders dadurch auf, dass er es versteht, banale Dinge auf erfinderische Weise attraktiv zu gestalten und so große Freude an ihr zu erzeugen. In diesem Sinne hat Simon z.B. ein Logo entworfen, das unserer Initiative ein einprägsames Gesicht gibt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.